Yeehaw: 3D-Drucker für Kinder – und kreative Erwachsene

Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo begeistert derzeit ein interessantes Projekt. Mit dem Yeehaw 3D präsentiert ein chinesisches Unternehmen einen kompakten und gleichzeitig erschwinglichen 3D-Drucker, der speziell für Kinder geeignet ist. So sollen Kinder ihre eigenen Spielsachen im 3D-Druck herstellen – und unter Umständen zu kleinen Tüftlern, Forschern und Wissenschaftlern werden. Das Finanzierungsziel für den 3D-Drucker wurde bereits übertroffen. Die ersten Auslieferungen des 269,- US-Dollar teuren 3D-Druckers sollen bereits vor Weihnachten 2016 beginnen.


3D-Drucker für Kinder

oqmse1tuamsacr4ikjyyDer 3D-Drucker des chinesischen Unternehmens wurde speziell für Kinder entwickelt und verfügt laut Hersteller über diverse Sicherheitsmechanismen. Beispielsweise ist der 3D-Drucker mit einem sicheren Türöffner sowie Bewegungs- bzw. Neigungssensoren ausgestattet, so dass der 3D-Druck stoppt, sobald wissbegierige Kinderhände den heißen und beweglichen Teilen zu nahekommen. Außerdem sind die Innereien des 330 x 325 x 540 Millimeter großen 3D-Druckers während des Drucks rundum durch eine transparente Kunststoff-Tür geschützt. Das soll den Vorteil bringen, dass Kinder nicht nur 3D-Teile drucken, sondern auch direkt den 3D-Druck verfolgen und verstehen können. Wird die Tür des 3D-Druckers während eines Druckvorgangs geöffnet, stoppt der Druckvorgang sofort. Der Wechsel des Filaments soll ebenso selbsterklärend wie einfach sein. Laut Hersteller verfügt der Yeehaw 3D über einen Bauraum mit einem Durchmesser in Höhe von 150 Millimetern und eine Höhe von 180 Millimetern. Das Nettogewicht des 3D-Druckers beträgt 7,8 Kilogramm. Laut Hersteller soll das verwendete Kunststoff-Filament für den 3D-Druck besonders umweltfreundlich und ungiftig sein.

3D-Druck per App oder Webschnittstelle

Das Drucken von 3D-Teilen soll laut Hersteller mittels WiFi-Verbindung sowie Smartphone-App für Android und iOS oder wahlweise eine Webschnittstelle vonstattengehen. Die Benutzeroberflächen sollen laut Hersteller speziell für Kinder entwickelt worden sein und eine einfache sowie intuitive Bedienung aufweisen. Außerdem soll der 3D-Drucker verschiedene Leuchtdioden aufweisen, die Auskunft über den aktuellen Betriebszustand geben. Indes verspricht die Indiegogo-Seite des Herstellers eine Bibliothek von mehr als 2.000 druckfertigen Spielsachen, so dass Kinder ihre eigenen Spielfiguren, Action-Figuren oder Bausteine selbst anfertigen können.

Crowdfunding-Projekt startet durch

Das Finanzierungsziel konnten die Crownfunding-Jungs bereits um Längen erreichen. Nun ist abzuwarten, ob der 3D-Drucker auch hält, was er verspricht. Eine nette Idee ist er allemal, zumal die meisten 3D-Drucker nicht nur teuer, sondern auch schwer zu verstehen und zu bedienen sind. Ein spezieller 3D-Drucker für Kinder wäre optimal – insbesondere wenn Bedienung, Sicherheit und Druckmöglichkeiten speziell auf Tüftler jüngeren Semesters angepasst sind.

Up Next

Ähnliche Themen