Gardena R40Li / R70Li | Rasenroboter & Mähroboter

Der Gardena R70Li Mähroboter ist nicht nur der größere Bruder des R40Li, sondern auch einer der idealsten Rasenroboter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Was Gardena R70Li als auch R40Li drauf haben und wie sie  bei Mäh-Missionen abschneiden, klärt unser Artikel.

Auch interessant: Ratgeber für Rasenroboter und Mähroboter


Gardena R70Li und R40Li vs. Husqvarna Automower 305 und 308

Der Gardena R70Li macht rein optisch den selben Eindruck wie das etwas günstigere R40Li-Modell. Grundsätzlich unterscheiden sich R70Li und R40Li untereinander lediglich durch ihre maximale Mähfläche und entsprechend auch dem Lieferumfang beziehungsweise Preis. Da Gardena ein Tochterunternehmen der schwedischen Husqvarna-Gruppe ist, finden sich vergleichbare Modelle auch unter dem Label Husqvarna Automower. So unterscheiden sich Gardena R40Li und Gardena R70Li nur in optischen Details und kleineren Funktionen vom Husqvarna Automower 305 beziehungsweise Husqvarna Automower 308. Die Technik im Inneren ist jedoch weitestgehend vergleichbar und basiert größtenteils auf dem gleichen Prinzip.

Der Gardena R70Li kommt im typischen Gardena-Grün und überzeugt durch ein robustes wie puristisches Design.

Der Gardena R70Li kommt im typischen Gardena-Grün und überzeugt durch ein robustes wie puristisches Design.

R70Li: Features, Schneid- und Mähprinzip sowie Bewertung

Features

Der Rasenmähroboter Gardena R70Li kann Rasenflächen mit einer Flächengröße von bis zu 700 Quadratmetern (700 m²) völlig selbstständig nach entsprechender Programmierung mähen. Das entspricht der Herstellerangabe, so dass der R70Li realistisch Rasenflächen mit 550 bis zu 600 Quadratmetern mähen kann. Dabei können auch zusammenhängende Rasenflächen mit unterschiedlicher Flächengröße bzw. unterschiedlicher Rasenhöhe gemäht werden. Die Schnittbreite der messerscharfen Klingen beträgt 17 Zentimeter, während die Schnitthöhe per Drehknopf um zwei bis fünf Zentimeter variabel und den Bedürfnissen entsprechend eingestellt werden kann.

Schneid- und Mähprinzip

Das so genannte Mulchen sorgt einerseits für ein tolles Mähergebnis und versorgt andererseits den Boden mit wichtigen Nährstoffen.

Das so genannte Mulchen sorgt einerseits für ein tolles Mähergebnis und versorgt andererseits den Boden mit wichtigen Nährstoffen.

Der Gardena R70Li ist – wie die meisten Rasenmähroboter – ein so genannter Mulchmäher. Das bedeutet, dass das Gras lediglich beschnitten und nicht einem Sammelbehälter zur Entsorgung zugeführt wird. Durch den regelmäßigen und täglichen Beschnitt werden die Rasenreste einfach fallen gelassen und können als organische Nährstoffe dem Boden wieder zurückgeführt werden. Das lockere Schnittgut ist zwischen den beschnittenen Halmen kaum sichtbar, weshalb nicht nur eine langfristige Bodenfruchtbarkeit, sondern auch ein optisch gepflegter Garten garantiert ist.

Technisch gesehen beruht das Rasenroboter-Mähprinzip des Gardena R70Li – und auch R40Li – auf der schon bei Husqvarna-Produkten sehr bewährten Rotationstechnologie. Das bedeutet, dass klappbare Messerchen zum Rasenbeschnitt auf einer drehbaren Scheibe befestigt sind und nicht aktiv, sondern passiv bewegt werden. Erst wenn sich die Scheibe mit vielen Umdrehungen dreht, werden die Messerchen dank Zentrifugalkraft in eine schneidfähige Position gebracht. Diese Technologie ist komfortabel und vergleichsweise sicher. Mittlerweile setzen nicht nur Husqvarna und Tochtermarke Gardena, sondern auch viele weitere Hersteller auf dieses Prinzip, das sich in ähnlicher Weise auch bei Motorsensen und Freischneidern (hier: Nylonfäden oder Kunststoffflügel) jahrzehntelang bewährt hat und auch heute noch aktuell und in Gebrauch ist.

Der Gardena R70Li Rasenroboter bleibt durch Begrenzungskabel innerhalb eines fest definierten Bereichs. Innerhalb dieses Bereichs darf sich der Mähroboter frei bewegen – und das muss er auch. Denn der Gardena R40Li als auch R70Li arbeitet nach dem Zufallsprinzip. Erreicht er ein Hindernis, so stoppt er sicherheitshalber die Motoren, dreht einfach um und startet die Motoren wieder. Mittels so genannter Suchkabel können auch besonders enge Korridore und Passagen definiert werden, durch die sich der Mähroboter hindurchschlängeln soll. Auch die Fahrt zur Ladestation basiert auf einem Suchkabel, das zunächst oberirdisch verlegt wird und bereits nach wenigen Wochen unsichtbar mit dem Boden verwachsen ist. Einen Nachteil bringt der Gardena R40Li ebenso wie das größere Schwestermodell oder die nahezu baugleichen Husqvarna Automower hinsichtlich Rasenkanten mit sich. So müssen Stellen, an die die Messerchen nicht hinkommen, nachträglich per Hand gemäht werden.

Großes Tastenfeld mit Display

Das Gewicht des Gardena R70Li beträgt acht Kilogramm. Die im Lieferumfang enthaltenen Lithium-Ionen-Akkus mit 18 Volt/1,6 Ah werden innerhalb der Ladestation selbstständig aufgeladen. Die Programmierung des Gardena R70Li wird per Tastenfeld und Display auf dem Mähroboter realisiert und ist vergleichsweise einfach wie intuitiv. Im Vergleich zu den teureren Automower-Modellen unterscheiden sich die Gardena-Modelle nur marginal, so dass man als Anfänger und Einsteiger auch getrost zum R40Li- oder R70Li-Modell greifen kann.

Fazit und Empfehlung

Aktuellste Mähtechnologien und ein robustes wie stylisches Design zeichnen die Gardena R40Li- und R70Li-Mähroboter aus. Klare Kaufempfehlung – vor allen Dingen für Anfänger und Einsteiger.

Testbericht

Gardena R40Li / R70Li Rasenroboter & Mähroboter

9.3 Punktzahl

"Der Gardena R40Li / R70Li Rasenroboter & Mähroboter glänzt durch ein großes Tastenfeld, eine intuitive Bedienung und einen sehr leisen Mähvorgang. Minuspunkte sammelt der beliebte Gardena-Mähroboter kaum – nur das Mähergebnis in der Nähe von Rasenkanten könnte besser und die Schnitthöhenverstellung elektrisch geregelt sein."

Wo kaufen:

Vorteile

  • Rasenflächen von bis zu 400 oder 700 Quadratmetern
  • Schnitthöhe von zwei bis fünf Zentimeter per Drehknopf einstellbar
  • Steigungen bis zu 25%
  • großes Tastenfeld
  • Hebe- und Neigungssensoren
  • sehr leise

Nachteile

  • keine automatische / elektrische Schnitthöhenverstellung
  • keine App-Konnektivität
  • schlechtes Mähergebnis an Rasenkanten

Bewertung

  • Bedienung und Wartung 96%
  • Qualität und Design 92%
  • Zuverlässigkeit und Navigation 91%
  • Mähergebnis 96%
  • Lautstärke 97%
  • Preis / Leistung 83%
Chris Westphal