Drohnen sind das beliebteste Weihnachtsgeschenk 2015

In jedem Jahr kurz vor Weihnachten stellt man sich die Frage, mit welchem Geschenk man seine Liebsten am ehesten begeistern könnte. In diesem Jahr sind vor allen Dingen Drohnen und Multikopter sehr beliebt – laut Google führen die fliegenden Roboter die aktuellen Suchanfragen deutlich an. Vor allen Dingen die einfache Steuerung und die hochauflösenden Kameras sorgen dafür, dass Drohnen und Quadrocopter vom Spielzimmer bis hin zum professionellen Kamerateam immer beliebter werden.

Drohnen zum Schenken…

Der führende Hersteller von Drohnen und Quadrocoptern ist das chinesische Unternehmen DJI Innovations. Es bietet vom Hobby-Quadrocopter DJI Phantom 3 bis hin zum Profi-Modell DJI Inspire 1 viele Modelle an, die sich allesamt durch eine extrem einfache Steuerung, recht hohe Akkulaufzeiten sowie sehr ausgiebige Reichweiten auszeichnen. Der DJI Phantom 3 (Advanced und Professional) verfügt beispielsweise über das innovative DJI Lightbridge – eine spezielle Übertragungsart, durch die die Drohne in bis zu zwei Kilometern Entfernung gesteuert werden kann. Auch das Kamerabild der Drohne wird in dieser Entfernung auf ein Smartphone übertragen. So weiß der Pilot stets, wo es lang geht und welches Motiv er gerade vor der Linse hat. Nahezu alle DJI-Quadrocopter zeichnen sich durch vormontierte Kameras aus, so dass der zusätzliche Kauf einer Action-Kamera nicht notwendig ist. Das Gesamtkonzept des Herstellers zielt auf eine extrem einfache Handhabung ab, so dass jeder – egal ob jung oder alt – einen Quadrocopter steuern kann. Der Preis für das innovative Gadget: ab 819,- Euro. Da verwundert es kaum, dass Drohnen ein beliebtes Weihnachtsgeschenk sind.

Die besten Drohnen und Quadrocopter im Test

Der DJI Phantom 3 Advanced ist ein Hobby-Quadrocopter samt Kamera und DJI Lightbridge-System. Lediglich Akku und Propeller müssen montiert werden, damit die Drohne startklar ist.

…aber auch zum selbst beschenken

large_large-3

Drohne mit Liftsystem: Beim DJI Inspire 1 ist das Sichtfeld der Kamera rundum frei, weil das Landegestell nach oben weggeklappt werden kann. Viel Carbon und eine extrem tolle Kamera zeichnen das Profi-System aus.

Wer das Budget des Weihnachtsmanns nicht gänzlich ausreizen will, kann sich pünktlich zur Weihnachtszeit auch selbst beschenken. Hier bieten sich beispielsweise Drohnen-Modelle wie der DJI Inspire 1 an. Das ist ein Profi-Quadrocopter, der sein Landegestell mit einem patentierten Mechanismus ausklappen kann. So hat die unterhalb montierte Kamera ein freies Sichtfeld. Neben technischen Schmankerln wie Carbon-Teilen, Lightbridge-System, Ultraschall-Sensoren oder HD-Kamera zeichnet sich der DJI Inspire 1 durch einen 360-Grad-Gimbal aus. Das ist ein Ausgleichssystem, das extrem verwackelungsarme Videos ermöglicht. Letztlich ist der DJI Inspire 1 ein extrem hochwertiges Modell, das dennoch für Einsteiger geeignet ist und kaum Wünsche offen lässt. Technikbegeisterte Fotografen und Videografen werden von diesem Quadrocopter ebenso wie Einsteiger und Drohnen-Anfänger in jedem Fall begeistert sein. Der DJI Inspire 1 ist ab 3.199 Euro erhältlich. Übrigens: DJI bietet aktuell eine Weihnachtsaktion an, in der verschiedenen Drohnen-Modelle mit kostenlosem Zubehör ausgeliefert werden. Auch der DJI Osmo – eine Neuentwicklung für verwackelungsarme Kamera-Fahrten – ist im Rahmen der Weihnachtsaktion mit kostenlosem Zubehör erhältlich.

Neben DJI führen Yuneec, Parrot oder Symatoys den Markt deutlich an. Beim Kauf einer Drohne sollte man unbedingt auf den Lieferumfang achten und sich im Vorfeld mit Hilfe von Test- und Erfahrungsberichten im Internet informieren. Tipp: Foren wie Drohnen-Forum.de bieten dank tausender Mitglieder viel Hilfe bei der Kaufentscheidung, beim ersten Flug sowie bei technischen und rechtlichen Fragen.

Darf es auch ein wenig kleiner sein?

Neben so genannten Ready to Fly-Quadrocoptern (Ready to Fly = sofort startklar) aus dem Consumer- und Hobby-Bereich sind auch Mini-Drohnen und Mini-Quadrocopter aktuell extrem beliebt. Sie machen zwar nicht so tolle Bilder wie DJI-Drohnen, kosten aber auch deutlich weniger und lassen sich deshalb gut verschenken. Bereits für unter 20,- Euro sind Mini- und Nano-Drohnen erhältlich. Dank der tollen Sonderfunktionen – etwa 360-Grad-Flips oder Loopings – sowie der beiliegenden Fernsteuerung eignen sich die Mini-Quadrocopter auch für Kinder und Anfänger. Im Büro oder heimischen Wohnzimmer sind die Winzlinge  zudem ein netter Zeitvertreib.

Mini-Quadrocopter wie die Skeye Pico Drone oder der Cheerson CX-10 begeistern auf ganzer Linie. Mit ihrem agilen Flugverhalten und dank ihres günstiges Preises eignen sie sich für Jung und Alt.

Mini-Quadrocopter wie die Skeye Pico Drone oder der Cheerson CX-10 begeistern auf ganzer Linie. Mit ihrem agilen Flugverhalten und dank ihres günstiges Preises eignen sie sich für Jung und Alt.

 

Up Next

Ähnliche Themen