OWC: Dockingstation mit Thunderbolt 3 bringt 13 Anschlüsse an das MacBook Pro

OWC hat eine schicke Dockingstation vorgestellt, die insbesondere Nutzer neuerer MacBook Pro’s mit  USB-Typ-C-Anschluss freuen dürfte. So sorgt die Dockingstation für zahlreiche zusätzliche Anschlüsse und Schnittstellen, so dass MacBook-Pro-Nutzer nunmehr auf mehrere USB-Anschlüsse, SD-Kartenslot oder Thunderbolt-3-Ports zurückgreifen können.


OWC Dockingstation für das MacBook Pro (Late 2016)

gall_04Schnittstellenseitig haben die Jungs aus Cupertino nicht nur beim iPhone 7, sondern auch beim Ende 2016 vorgestellten MacBook Pro für krächzende Aufschreie gesorgt. Das neue MacBook Pro – egal ob mit Touch Bar oder ohne – verfügt in der 13 Zoll und 15 Zoll großen Variante lediglich über zwei bzw. vier Thunderbolt-3-Anschlüsse mit USB-C-Standard. SD-Kartenfach oder USB-Anschlüsse fehlen gänzlich. Wer auf eine Vielzahl teurer MacBook-Adapter verzichten und nach wie vor auch ältere Schnittstellen benutzen möchte, könnte mit der neuen Dockingstation von OWC einen Alleskönner finden. Über ein einzelnes Thunderbolt-Kabel erhält der MacBook-Nutzer bis zu 13 zusätzliche Ports und Schnittstellen, womit Adapter entfallen und auch ältere Peripherie-Geräte ohne Probleme genutzt werden können.

bildschirmfoto-2016-11-04-um-13-29-56

40 Gigabyte pro Sekunde und bis zu zwei 4K-Bildschirme

gall_02Laut OWC unterstützt die Dockingstation die volle Bandbreite des Thunderbolt-3-Standards – also bis zu 40 Gigabyte pro Sekunde. An die Dockingstation können unter anderem bis zu zwei 4K-Bildschirme mittels zweier Thunder-Bolt-3-Schnittstellen angeschlossen werden. Zudem verfügt die Dockingstation über satte fünf USB-A-3.1-Ports, eine digitale S/PDIF-Audio-Schnittstelle, einen FireWire 800-Anschluss, einen Ethernet-Port sowie einen mini-Displayport und einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss. Zum Lieferumfang gehört ein 50 Zentimeter langes Thunderbolt-3- bzw. USB-C-Kabel, ein Stromkabel sowie ein Quick Start Guide. Preise in Euro sind aktuell noch nicht bekannt, Vorbestellungen sind bereits auf https://www.owcdigital.com möglich.

Schnittstellen

  • (2) Thunderbolt 3 ports (downstream port can support USB 3.1 Gen 2 devices)
  • (1) mini DisplayPort
  • (4) USB 3.1 Gen 1 Standard-A ports (rear) – 1 compliant with Battery Charging 1.2 spec
  • (1) USB 3.1 Gen 1 Standard-A port (front) – compliant with Battery Charging 1.2 spec
  • (1) Gigabit Ethernet port
  • (1) S/PDIF digital audio port
  • (1) SD 3.0 media card reader (front)
  • (1) Hybrid 3.5 mm headphone / mic jack
  • (1) FireWire 800 port

Was ist Thunderbolt 3?

Thunderbolt 3 ist eine Schnittstelle zwischen Computern, Monitoren, Peripheriegeräten, Unterhaltungselektronik, Festplatten sowie Kameras und Co., die aus physischer Sicht einen verdrehsicheren USB-Typ-C-Stecker, USB-A-3.1.-Spezifikation sowie Übertragungsraten von bis zu 40 GBit/s aufweist. Thunderbolt 3 ist bidirektional ausgeführt – unterstützt daher die Schnittstellen-Protokolle PCI Express und DisplayPort. Thunderbolt 3 unterstützt stets bis zu zwei 4K-Displays (4096 x 2160 30bpp bei 60 Hz) bzw. mehrere Bildschirme geringerer Auflösung. Dank USB 3.1 mit bis zu 10 Gigabyte pro Sekunde ist Thunderbolt 3 mit bisher vorhandenen USB-Geräten und USB-Kabeln kompatibel. Thunderbolt 3 ermöglicht dank USB-C-Standard einen kompakten Anschluss vielseitiger Peripheriegeräte.

Was ist USB-Typ-C?

USB-C – oder auch USB-Typ-C genannt – bietet gegenüber herkömmlichem USB eine Vielzahl an Vorteilen. Insbesondere die Kompaktheit des Anschlusses ist erwähnenswert, weshalb USB-C insbesondere im Bereich der tragbaren PCs (Laptops) sowie anderer Mobilgeräte (Smartphones) immer häufiger Anwendung findet. Praktischerweise ist der USB-Typ-C-Anschluss umkehrbar, so dass der Anschluss des Kabels im USB-C-Port stets beim ersten Versuch klappt – man spricht auch von der so genannten Verdrehsicherheit. USB-C ist im Gegensatz zum konventionellen USB-Anschluss auch für andere Schnittstellentypen geeignet, etwas DisplayPort 1.2 oder Thunderbolt 3. Dank Stromversorgung mit einer Leistung von bis zu 100 Watt eignet sich USB-Typ-C auch zum Laden von größeren elektronischen Geräten – etwa Mobilcomputer wie Laptops oder Bildschirme. Erwähnenswert ist auch die Abwärtskompatibilität mit USB 3.0 und USB 2.0.

Up Next

Ähnliche Themen