Rollei 400 | Action Cam

Mit dem 400er-Modell hat Hersteller Rollei eine Action-Kamera im Sortiment, die insbesondere Einsteiger und Anfänger ansprechen soll. Der günstige Preis verspricht viel – doch punktet die Rollei 400 Action Cam auch in der Praxis?


Umfangreicher Lieferumfang

Rollei_Actioncam_400_2712530Die Rollei 400 ist mit Abmessungen von 5.4 x 5.1 x 3.7 Zentimetern (B x H x T) und einem Gewicht von nur 78 Gramm ziemlich kompakt und leicht. Das Design gefällt und macht einen haptisch hochwertigen Eindruck. Absolut lobenswert ist der hohe Liefer- und Zubehörumfang. Mittlerweile wird die Rollei 400 samt Safety Pad für glatte sowie gebogene Oberflächen, Handgelenk-Fernbedienung, Unterwasser-Schutzgehäuse (bis zu 40 Meter wasserdicht), austauschbarem Akku, Rahmenhalterung, Feststellkomponenten, Stativ-Adapter, Basic-Halterung und USB-Kabel geliefert. Für den sehr günstigen Preis ist das Gesamtpaket sehr umfangreich, zumal Fernbedienung und Unterwasser-Schutzgehäuse bei vielen Konkurrenz-Produkten in der Regel nur optional erhältlich sind.

Tolle Fernbedienung, wäre sie nur wasserdicht

Rollei_Actioncam_400_2712534Rollei legt der 400er-Serie eine Fernbedienung fürs Handgelenk vor, mit der sich die Kamera kabellos steuern lässt. Mit der Fernbedienung kann die Action Cam ein- und ausgeschaltet, die Videoaufnahme gestartet und gestoppt sowie der Fotoauslöser betätigt werden. Befindet sich die Kamera an schwer zugänglichen Stellen, erhöht die Fernbedienung den Komfort bei der Steuerung um ein Vielfaches. Einziges Manko: Die Fernbedienung ist nicht wasserdicht, was in Anbetracht der wasserdichten Kamera (mit Wasserschutz-Gehäuse) fragwürdig und nicht wirklich praktikabel ist. Wassersportler müssen die Kamera, etwa wenn sie am Surfbrett montiert ist, also weiterhin manuell mittels direktem Knopfdruck steuern. Das Kameragehäuse ist im Übrigen weder wasserdicht noch spritzwassergeschützt – hier sollte man das im Lieferumfang enthaltene Wasserschutz-Gehäuse auf alle Fälle beim feuchten Gebrauch unbedingt nutzen.

Mit Display und Wifi

Die Rollei 400 verfügt – trotz des günstigen Preises – über ein integriertes TFT-LCD-Display mit einer Bilddiagonale von 5,08 Zentimetern (2 Zoll). Die Auflösung von 960 x 240 Pixel ist recht gering, reicht in der Praxis aber durchaus aus, um die wichtigsten Einstellungen sowie Aufnahmen gut les- und sichtbar anzeigen zu können. Die Rollei 400 beherbergt darüber hinaus ein integriertes WLAN-Modul, so dass ein Smartphone oder Tablet (für Android und iOS) als Sucher herhalten kann.

Spezifikationen

  • Abmessungen: 54 x 37 x 51 Millimeter
  • Gewicht: 78 Gramm
  • Bildsensor: 3-Megapixel-CMOS-Sensor
  • Fotoauflösung: 3 Megapixel (2016 x 1512 Pixel)
  • Videoauflösung: 1080p (30 fps), 720p (60 fps)
  • Linse / Objektiv: sechsfach Glaslinse / Blende: F=2.5
  • Sichtfeld: 150 Grad
  • Display: 2.0 Zoll großer TFT-LCD, Auflösung: 960 x 240 Pixel
  • Speicher: microSD-Karte mit bis zu 32 Gigabyte (Class 10)
  • Foto-Format: JPG
  • Videoformat: MOV
  • Konnektivität: WLAN, USB 2.0, HDMI
  • Akku: austauschbarer Lithium-Ionen-Akku (1000 mAh)
  • Aufnahmedauer: 75 Minuten mit Wifi, 110 Minuten ohne Wifi

Akku, Kameraqualität und Modi

Der 1.000 mAh große Lithium-Ionen-Akku macht bei Wifi-Nutzung nach etwa 75 Minuten, ohne Wifi-Nutzung nach etwa 110 Minuten schlapp. Glücklicherweise ist der Akku jederzeit und ohne Werkzeug austauschbar.

Die Rollei 400 Action Cam erlaubt FullHD-Videos in bis zu 1080p bei Bildraten von 30 fps. Zeitlupen-Aufnahmen dürften im 720p-Modus mit 60 fps deutlich besser gelingen. Die Fotoauflösung muss mit spärlichen drei Megapixeln auskommen, was immerhin für den Online-Gebrauch (Facebook ect.) ausreicht, jedoch kaum Reserven bei der digitalen Nachbearbeitung lässt. Das Sichtfeld weist mit 150 Grad einen ziemlich extremen Fisheye-Effekt auf. Zudem steht ein Zeitraffer-Modus mit 5/10/15/20/30/60 Sekunden zur Verfügung.

Fazit

Die Rollei 400 Action Cam gehört nicht nur preislich, sondern auch technisch zu den eher billigeren Action-Kameras. Die Foto- und Videoqualität mag für anspruchslose Einsteiger ausreichen. Doch der günstige Preis ist ein wichtiges Argument, vielleicht doch noch mit der Rollei 400 zu liebäugeln.

Testbericht

Rollei 400 Action Cam

7.4 Punktzahl

"Die Rollei 400 Action Cam zielt auf weniger zahlungsfreudige Kunden ab und eignet sich insofern als Anfänger- und Einsteiger-Gerät. Absolut lobenswert ist der hohe Liefer- bzw. Zubehörumfang sowie Design und Größe. Weniger punkten kann die Rollei 400 durch ihre Foto- und Videoqualität sowie die recht kurze Aufnahmedauer. Dennoch: Der günstige Preis könnte durchaus ein Argument sein, sich die Rollei 400 zuzulegen."

Wo kaufen:

Vorteile

  • sehr umfangreicher Lieferumfang
  • mit Gehäuse bis zu 40 Meter wasserdicht
  • mit Display
  • mit Wifi
  • mit Hochfrequenz-Handgelenk-Fernbedienung
  • Akku austauschbar
  • kleine Abmessungen

Nachteile

  • keine 4K-Auflösung
  • kurze Aufnahmedauer
  • Fisheye-Effekt durch 150°-Festwinkel ziemlich extrem
  • Fernbedienung nur spritzwassergeschützt
  • Kamera ohne Gehäuse weder wasserdicht noch spritzwassergeschützt

Bewertung

  • Größe und Abmessungen 82%
  • Design und Produktqualität 79%
  • Akkulaufzeit und Aufnahmezeit 73%
  • Foto- und Videoqualität 67%
  • Preis-Leistungs-Verhältnis 71%
Chris Westphal