Wolf-Garten Robo Scooter 400 / 600 | Rasenroboter und Mähroboter

Der Wolf-Garten Robo Scooter 400 / 600 ist für Rasenflächen von bis zu 600 Quadratmetern geeignet und geht als Einsteiger-Gerät an den Start. Solider Roboter, der aber noch in vielen Dingen verbesserungswürdig ist. Wir verraten warum.

Auch interessant: Ratgeber für Rasenroboter und Mähroboter


Test: Wolf-Garten Robo Scooter 400 / 600

Der Wolf-Garten Rasenmähroboter Robo Scooter 600 rückt Rasenflächen mit einer Größe von bis zu 600 Quadratmetern mit einer Schnittbreite von 28 Zentimetern zu Leibe. Kräftiges rot und gelb zeichnen das hochwertige Kunststoff-Chassis aus. Ein Feuerwehrauto für Kinder ist der Robo Scooter 600 allerdings nicht: Die messerscharfen Stahlklingen unter dem Mähroboter sorgen für perfekt geschnittenes Gras, während sich der Roboter selbst innerhalb eines fest definierten Bereiches nach dem Zufallsprinzip bewegt. Die Mähzyklen dauern deshalb eine Weile und manche Bereiche konnten in einem Mähzyklus nicht gemäht werden. Dennoch: Die von 15 bis 60 Millimeter einstellbare Schnitthöhe sorgt im Großen und Ganzen für einen variablen Spielraum bei der Rasenpflege und auch das Zurückfinden zur Ladestation funktioniert zuverlässig. Toll: Mit einer optionalen Fernbedienung kann der Robo Scooter 600 innerhalb von verwinkelten Abschnitten oder zur zweiten Mähzone auch manuell manövriert werden. Der Begrenzungsdraht lässt sich wie bei jedem anderen Rasenroboter gewohnt einfach verlegen. Der Robo Scooter 600 von Wolf-Garten verfügt über ein kleines Display, das die Inbetriebnahme erleichtert.

Die 400er-Serie des Wolf Robo Scooter unterscheidet sich im Vergleich zum 600er-Modell nur marginal. Lediglich die Empfehlung zur Rasengröße unterscheidet sich um 200 Quadratmeter.

Bildschirmfoto 2015-12-14 um 04.46.57

Überstehendes Mähgehäuse für Rasenkanten

Bildschirmfoto 2015-12-14 um 04.45.17Ein zeitaufwendiges Trimmen der Rasenkante soll durch einen Kantenschnittmodus sowie ein überstehendes Mähgehäuse vermieden werden. In der Praxis mäht der Mulch-Roboter Wolf-Garten Robo Scooter 400 / 600 auch dort gut, wo anders designte Rasenroboter nicht hinkommen. Ein weiteres nettes Gimmick bietet der Robo Scooter 600 mit einem integrierten Regensensor. Wird das Schnittgut nämlich feucht geschnitten, verklumpt unter Umständen das Schnittgut, leidet das Schnittbild und verschmutzt das Mähgehäuse. Der Regen- bzw. Feuchtigkeitssensor kann je nach Feuchtigkeitsgrad eingestellt werden, so dass man die feste Kontrolle über den Sensor behält und je nach Bedarf den Rasenroboter automatisch an der Ladestation anleinen kann.

Lieferumfang Wolf-Garten Robo Scooter 600

  • 250 Nägel
  • 4 Metallnägel zur Befestigung der Ladestation
  • 150 Meter Begrenzungskabel
  • Signalmodul
  • 15 Meter Verlängerungskabel
  • Roburuler-Messlineal
  • Bedienungsanleitung, Installations-DVD
  • optional mit Fernbedienung

Viel Wert auf Sicherheit

Bildschirmfoto 2015-12-14 um 04.45.40Aber auch in Sicherheitsfragen ist der Robo Scooter 600 ein sehr gut erzogener Genosse. Zumindest verfügt der Mähroboter über eben jene Sicherheitsmerkmale, die ein zeitgemäßes Modell auf jeden Fall aufweisen sollte. Dazu gehören beispielsweise Hebe- und Kippsensoren, die mittels elektronischer Sicherheitssperre die Mähmesser sofort sperren, wenn der Roboter angehoben oder eben gekippt wird. Und trifft der Mähroboter auf ein Hindernis, werden die messerscharfen Stahlklingen ebenfalls gestoppt, bis der 60,5 cm x 44 cm x 27 cm messende sowie 10,5 Kilogramm schwere Roboter den Mähvorgang in einer anderen Richtung fortsetzt. Ein PIN-System sowie ein an den Hebesensor gekoppeltes Alarmsystem zeichnen den Wolf-Garten Rasenmähroboter ebenfalls aus. Mit einem Schallleistungspegel von 70 db(A) ist das Modell im Vergleich zu anderen Modellen – etwa dem Gardena R70 Li oder Husqvarna Automower 305 – ziemlich laut.

ROBO SCOOTER 600 –für Rasenflächen bis 600 m²
Schnittbreite / Steigung / Gefälle 28 cm / 19° / 35 %
Schnitthöhe 15 – 60 mm
Akku-Laufzeit 50-65 min
Ladezeit 50-70 min
Batterie 26V Lithium Eisenphosphat
Batterie, 2000 Zyklen (LiFe-
PO4), 3Ah
Maße (L/B/H) ca. 60,5 cm x 44 cm x 27 cm
Leistung 1 x 200 W
Unterzonen 1 (über App), separate
Zonen möglich
Gewicht ca. 10,5 kg inkl. Batterien
Display LED
Chassis/Messer Kunststoff / Stahl
Mulchsystem Ja

Einfache Installation und Smartphone-Konnektivität

Auch der Wolf-Garten Robo Scooter 400 / 600 ist mit einem Smartphone kompatibel und kann entsprechend konfiguriert werden.

Was viele auf der Suche nach dem richtigen Rasenroboter vergessen: Auch der Wolf-Garten Robo Scooter verfügt über ein integriertes Bluetooth-Modul und eine dazu passende Smartphone-App, mit deren Hilfe sich der Mähroboter einerseits schnell und komfortabel in Betrieb nehmen lässt und die andererseits kleinere Einstell- und Anzeigemöglichkeiten bieten. So zeigt die App beispielsweise die verbleibende Akkuladung an, startet den Schnitt mit oder ohne Kantenschnitt, stoppt den aktuellen oder automatischen Mähvorgang und zeigt sogar die nächste Mähzeit an. Die Mähzeit kann darüber hinaus den Wünschen entsprechend programmiert werden. Besonderes Gimmick: Neben der optionalen Fernbedienung kann der Rasenroboter in engen Passagen auch mit der Smartphone-App manuell manövriert werden.

Manuelle Steuerung auf dem Smartphone – dank Bluetooth-Modul und App beim Robo Scooter 400 / 600 möglich.

Fazit und Empfehlung

Bei der Farbgebung hätte man sich schon etwas mehr Mühe geben können, denn wer will schon ein surrendes Feuerwehr-Auto im idyllischen Garten haben? Doch immerhin: Das Design des Robo Scooter von Wolf-Garten ist durchdacht, immerhin bietet der Mähroboter dank Kantenschnitt ein professionelles Beauty-Programm. Aber: 600 Quadratmeter Fläche sind bei einem Rasenroboter dieser Preisklasse einfach zu wenig. Die rudimentären App-Funktionalitäten gleicht der Robo Scooter 400 / 600 mit technischen Details wie einem Feuchtigkeitssensor wiederum aus. Auch die Lautstärke ist verbesserungswürdig.

Bildschirmfoto 2015-12-14 um 05.24.55

Testbericht

Wolf-Garten Robo Scooter 600 | Rasenroboter und Mähroboter

8.8 Punktzahl

"Ein guter und tauglicher Mähroboter. Das Design passt zwar nicht zum Garten, ist aber auch nicht für jeden wichtig. Wer hingegen Wert auf solide Funktionen legt und auf Wetterfunktionen per App und ähnliches verzichten kann, ist mit dem Wolf-Garten Robo Scooter 400 / 600 trotzdem gut beraten."

Wo kaufen:

Vorteile

  • Rasenflächen von bis zu 400 oder 600 Quadratmetern
  • gutes Mähergebnis
  • zuverlässige Zufallsnavigation
  • umfassender Lieferumfang
  • mit optionaler Bluetooth-Fernbedienung
  • viele Sicherheitsmerkmale
  • mit Feuchtigkeitssensor
  • Kantenschnittmodus / Kantenausformung am Chassis

Nachteile

  • recht hoher Preis
  • nur bis 600 Quadratmeter (600er-Modell)
  • sehr auffällige Farbe
  • Navigation nicht GPS-gestützt
  • lange Akkuladezeit

Bewertung

  • Bedienung und Wartung 90%
  • Qualität und Design 85%
  • Zuverlässigkeit und Navigation 100%
  • Mähergebnis 95%
  • Lautstärke 68%
  • Features / App-Funktionen 88%
  • Preis / Leistung 88%
Chris Westphal