Samsung Galaxy S6 edge+: Größer und mit kleineren Neuerungen

Samsung erweitert seine Galaxy-Reihe um das extrem schicke S6 edge+. Das Flaggschiff der Samsung-Reihe kommt mit einem an den Rändern gewölbten 5,7 Zoll Display (14,48 Zentimeter) und überzeugt durch neueste Technologien im Inneren.


Das AMOLED-Display mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten und einer enormen Pixeldichte von 518 ppi ist wie schon beim Samsung Galaxy S6 an den Rändern gebogen. Gorilla Glass 4 soll für entsprechende Robustheit sorgen. Neu ist die Ladezeit des integrierten 3.000 mAh fassenden Akkus: Während der Vorgänger mit seinem 2.600 mAh messenden Akku noch rund 180 Minuten brauchte, soll das Samsung Galaxy S6 edge+ in nur 120 Minuten (kabellos) bzw. 90 Minuten (mit Kabel) vollständig aufgeladen werden können. Eine Schnellladefunktion per Kabel ist ebenso möglich wie die Nutzung von WPC- oder PMA-zertifizierten Induktionsladegeräten und kabellosen Ladestationen.

Größeres Display und trotzdem kompakter als Apple iPhone 6+

Im Vergleich zum 5,1 Zoll großen Samsung Galaxy S6 edge ist die Plus-Variante deutlich gewachsen. Außerdem ist die Bildschirmdiagonale mit 5,7 Zoll etwas größer als das Display des Apple iPhone 6+ (5,5), obwohl das Smartphone selbst mit Abmessungen von 154,4 x 75,8 x 6,9 Millimetern und einem Gewicht von nur 153 Gramm immer noch kompakter als das aktuelle Flaggschiff aus Cupertino (Apple iPhone 6+: 158,1 x 77,8 x 7,1 Millimeter und 172 Gramm) ist.

0706_Zero2_30_L_black

Ausgereiftes Innenleben

Innenseitig setzt Samsung beim neuen Flaggschiff auf acht Rechenkerne beziehungsweise vier 2,1-GHz-Kerne und vier 1,5-GHz-Kerne. In Sachen Arbeitsspeicher stehen nunmehr vier statt drei Gigabyte zur Verfügung, während der nicht erweiterbare Festplattenspeicher nur Gigabyte beträgt. Eine 128-GB-Variante steht im Gegensatz zum iPhone 6+ nicht zur Verfügung. Die Änderungen im Vergleich zum kleineren Samsung Galaxy S6 edge halten sich also in Grenzen – auch kameraseitig verwendet die Plus-Variante eine 16-Megapixel-Kamera an der Hinterseite samt optischem Bildstabilisator. Nur im Videomodus sind dank digitaler Videostabilisierung VDIS (Video Digital Image Stabilizer) bessere Ergebnisse zu erwarten. Der Home Button mit integriertem Fingerabdrucksensor an der Front bleibt ebenso bestehen wie das Fehlen eine microSD-Kartenslots.

Betriebssystem Android 5.1 (Lollipop)
Konnektivität
  • LTE Cat. 9 (450/50 Mbit/s)
  • WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 + 5 GHz), MIMO (2×2)
  • Bluetooth: v.4.2 LE, ANT+
  • USB 2.0
  • NFC
Display
  • 5,7 Zoll (14,48 Zentimeter)
  • Quad HD (2.560 x 1.440)
  • 518 ppi
  • Super AMOLED
  • beidseitig gewölbt
Prozessor 64 bit Octa-Core, 14 nm
Arbeitsspeicher 4 GB, LPDDR4
Größe 154,4 x 75,8 x 6,9 mm
Gewicht 153 Gramm
Akku 3.000 mAh
Kamera und Frontkamera
  • Hauptkamera: 16 Megapixel, OIS; Frontkamera: 5 Megapixel
  • Kamera-Schnellstart
  • Verfolgungs-Autofokus
  • Echtzeit-HDR (Front- und Rückkamera)
  • F1.9-Blende
  • Virtual Shot
  • Zeitlupe, Zeitraffer, Pro-Modus, Selektiver Fokus
Video MP4, M4V, 3GP, 3G2, WMV, ASF, AVI, FLV, MKV, WEBM
Audio MP3, M4A, 3GA, AAC, OGG, OGA, WAV, WMA, AMR, AWB, FLAC, MID, MIDI, XMF, MXMF, IMY, RTTTL, RTX, OTA
Sonstige Funktionen
  • Induktives Laden
  • Schnellladefunktion
  • Ultra-Energiesparmodus
  • Fingerabdruck-Scanner
  • VIP-Anzeige
  • Download-Booster
  • S Health 4.0
  • Smart Manager
  • Microsoft Apps (Word, Excel, PowerPoint, OneNote, OneDrive6, Skype)
  • Sound Alive+
  • Quick Connect
  • Privater Modus
  • S Finder, S Voice
Speicher 32 GB, UFS 2.0

Verfügbarkeit und Preis

Das Samsung Galaxy S6 edge+ wird in einer goldenen Variante („Gold-Platinum“) sowie einer schwarzen Variante („Black-Sapphire“) ab dem 04. September 2015 ab 799,- Euro (UVP) erhältlich sein.

Up Next

Ähnliche Themen