Skeye Pico Drone | Quadrocopter

In der Tecky.de-Redaktion ist gerade die kleinste Drohne der Welt eingetroffen. Was die Skeye Pico Drone kann und was den Winzling zum absoluten Must-have macht, liest du in unserem Artikel.


Lange Zeit war der Cheerson CX-10 der kleinste Quadrocopter der Welt. Doch nicht mehr lange: Die neu verfügbare Skeye Pico Drone ist mit Abmessungen von 2.2 x 2.2 Zentimetern und einem Gewicht von nur sieben Gramm der aktuell kleinste Quadrocopter der Welt. Im Vergleich zu einem 2-Euro-Stück fällt überhaupt erst auf, wie extrem klein der Mini-Quadrocopter wirklich ist.

Skeye Pico Drone vs. Cheerson CX-10 im Größenvergleich.

Skeye Pico Drone vs. Cheerson CX-10 im Größenvergleich.

Tolle Flugeigenschaften – günstiger Preis

Bei einem Preis von nur 49,- Euro muss man nicht unbedingt lange überlegen, ob man sich den Mini-Quadrocopter zulegt. Der Lieferumfang beinhaltet Quadrocopter, Ladekabel, Ersatzpropeller sowie Fernsteuerung. Toll ist, dass die Skeye Pico Drone für den einfachen Transport einfach in der Fernsteuerung untergebracht werden kann. So geht sie trotz ihrer kleinen Größe nicht verloren.

Die Skeye Pico Drone verfügt über ein integriertes Gyroskop, so dass die Steuerung ein Leichtes ist. GPS hat die Mini-Drohne nicht, so dass intelligente Flugfunktionen – etwa Follow Me oder Geofencing – leider fehlen. Der Flugspaß leidet dadurch allerdings nicht: Vor allen Dingen im Wohnzimmer oder Büro macht der Winzling eine sehr gute Figur. Einmal aufgeladen, reicht die Flugzeit rund vier bis sechs Minuten. Noch mehr Flugspaß erreicht man durch spezielle Tricks auf Knopfdruck, denn die Skeye Pico Drone kann tolle 360-Grad-Flips fliegen und sich danach wieder selbst stabilisieren. Langeweile kommt mit der Skeye Pico Drone jedenfalls nie auf.

Flugmodi und LED-Leuchten

Die Reichweite der Skeye Pico Drone beträgt 50 Meter – ein völlig ausreichender Wert, denn bei einer höheren Entfernung sieht man die Nano-Drohne sowieso nicht mehr. Die Haptik des Mini-Quadrocopters ist äußerst gut, denn der Hersteller trndlabs legte bei der Entwicklung der Skeye Pico Drone großen Wert auf ein robustes Gehäuse und widerstandsfähige Propeller. Einziger Nachteil ist der fest integrierte Akku, der nicht gegen einen neuen ausgetauscht werden kann. Ist der Akku leer, hilft einzig und allein das beiliegende USB-Ladekabel. Etwa 35 Minuten muss man dann warten, bis der Akku wieder mit ausreichend Strom versorgt ist. Neben dem orangefarbenen Gehäuse verfügt die Skeye Pico Drone über kleine LED-Lichter, die Aufschluss über die genaue Position geben. Zur einfacheren Positionserkennung steht zudem ein Headless Mode zur Verfügung, so dass sich die Steuerungsbefehle auch dann nicht tauschen, wenn sich die Mini-Drohne um die eigene Achse dreht. Die beiden anderen Flugmodi unterscheiden sich nur marginal – im ersteren fliegt sich die Skeye Pico Drone etwas träger, während der zweite Flugmodus vorwiegend auf Agilität ausgelegt ist.

Fazit

Die Skeye Pico Drone ist ein Must-have für Anfänger und Einsteiger. Aber auch als Geschenk – etwa als Drohnen-Weihnachtsgeschenk – eignet sich die Skeye Pico Drone voll und ganz. Klare Kaufempfehlung!

_MG_9518

Testbericht

Skeye Pico Drone Quadrocopter

8.5 Punktzahl

"Die Skeye Pico Drone ist die kleinste Drohne der Welt und überzeugt durch agile Flugeigenschaften und eine sehr robuste Bauweise. Ein Muss für jeden Technik-Fan!"

Wo kaufen:

Vorteile

  • sehr klein
  • tolles Design
  • sehr robust
  • mit Ersatzpropeller
  • Transport in der Fernbedienung

Nachteile

  • Akku nicht austauschbar
  • geringe Flugzeit
  • geringe Reichweite
  • keine Kamera

Bewertung

  • Lieferumfang und Zubehör 80%
  • Zusammenbau und Montage 89%
  • Produktqualität 85%
  • Preis-Leistungs-Verhältnis 92%
  • Flugeigenschaften 81%
Chris Westphal